Zum Seitenanfang

Empfang der Prinzenpaare 2017/18

16.01.2018

Düsseldorfer Prinzenpaar:

Carsten Gossmann ist ein echter Düsseldorfer Jung, der im Alter von 8 Jahren begann er bei der DEG als Torwart zu spielen und wurde Profisportler unter anderem bei der DEG, mit der er die bis jetzt letzte Deutsche Meisterschaft für die DEG im Jahre 1996 gewann. Während seiner Zeit als Profi absolvierte Carsten seinen Wehrdienst bei der Sportfördergruppe in Köln-Longerich.

Nach seiner Profikarriere begann Carsten eine Ausbildung zum Kaufmann in der Grundstücks- und Immobilienwirtschaft und machte sich im Anschluss seiner Ausbildung mit einer Hausverwaltung selbstständig.

Carsten ist ein leidenschaftlicher Golfspieler, aber weiterhin ist Eishockey seine Leidenschaft. E spielt mit vielen seiner ehemaligen Mitspielern aus seiner Jungend- und Profizeit einmal in der Woche bei den "Alten Herren". Gerne unternimmt Carsten auch Fernreisen mit seiner Familie, was aber momentan etwas in den Hintergrund tritt, da die 3 Töchter dafür noch zu klein sind.

Verheiratet seit 2010 mit Carolin Gossmann, geb. Preuss Mitglied bei der "Große KG von 1890 e.V." seit 2011, wobei durch den Vater (Mitglied seit 1984) bereits über 30 Jahren mit der KG verbunden
Ebenfalls Mitglied bei dem Heimatverein Düsseldorfer Jonges e.V. seit über 15 Jahren.

Yvonne Stegel, geb. Laumen ist in Düsseldorf geboren und machte ihr Abitur am Georg-Büchner-Gymnasium in Düsseldorf, danach folgte das Studium der Rechtswissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf, an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und an der Philipps-Universität in MarburgIhre Interessen und Hobbies sind Karneval, Reisen, Tauchen, Joggen, Lesen und Backen. Sie war Pagin bei den Büdericher Heinzelmännchen, Prinzenbegleitung, Pagin bei der ARD Fernsehsitzung und Prinzenkürung.




Neusser Prinzenpaar:

Dieter Hahn ist passives Mitglied bei der NKG Altstädter und der KG Narrenkappe und Heike Hahn ist Ehrenmitglied der Stadt- und Prinzengarde. Ihre karnevalistischen Anfänge lagen dann bei GNKG Grün-Weiß-Gelb auf der Neusser Furth. Mit dem Umzug nach Grefrath wechselte Dieter dann in den Karnevalsausschuss und war 9 Jahre Prinzenführer. Heike war Tanzmariechen und dann Tanztrainerin bei Grün-Weiß-Gelb, den Neusser Sternschnuppen und der Stadt- und Prinzengarde. Vor ihrem Wechsel in den karnevalistischen Vorruhestand war sie viele Jahre Kommandantin der Rode Husaren. Heike Hahn hatte schon lange den Wunsch gehegt einmal Neusser Novesia zu sein, notfalls auch mit einem anderen Prinzen als Dieter an ihrer Seite. Als jetzt klar wurde, dass das derzeitige Präsidium des KA mit Jakob Beyen und Reiner Franzen in seine letzte Session gehen würde, wollten sie unbedingt in deren letzten Jahr das Prinzenpaar stellen.

Sie sind froh, dass sie keiner Gesellschaft angehören und damit Prinzenpaar aller Gesellschaften sein wollen und können. Man mit Fug und Recht sagen, dass zwei begeisterte Karnevalisten aus dem närrischen Ruhestand noch einmal voll durchstarten wollen und werden. Beide bringen neue Ideen und Enthusiasmus für ihre Aufgabe mit, aber auch eine große Gelassenheit, denn als Ehren-prinzenführer weiß Dieter Hahn nicht nur was auf ihn zu kommt, sondern er weiß auch, dass man als Prinz und Novesia an seinen Prinzenführer und seine Adjutanten delegieren darf, damit man das eigentliche Geschehen besser genießen kann.



Niederkasseler Tollitäten:


Christoph Gollak und Anne Erning

Karnevalssamstag, den 24. Februar 1968 erblickte der Tonnenbauer Christoph Gollak in der Haan das Licht der Welt. In seiner Jugend erzielte er zahlreiche Titel in seiner Paradedisziplin im Hoch- und Weitsprung als erfolgreicher Leichtathlet des TSV Hochdahl sowie als Mittelstürmer des SC Rhenania Hochdahl.

Nach dem Abitur leistete er Zivildienst als Rettungssanitäter und begann ein Lehramtsstudium an der Heinrich-Heine-Universität. Heute ist er Filialleiter der Autovermietung Sixt GmbH & Co Autovermietung KG.

Im Jahr 2003 heiratete er seine langjährige Lebensgefährtin und Tonnenbäuerin des Jahres 2013, Anja Schnigge-Gollak. Sie sind seit 2010 aktive Mitglieder der Tonnengarde, der auch ihre beiden Kinder Philipp (Kindertonnenbauer 2016) und Anna (Kindertanzgarde) angehören.

An freien Wochenenden tauscht er seinen Kittel und die Farben blau-weiß gegen die Farben  rot-weiß und das Trikot von Fortuna Düsseldorf ein! Die ganze Familie ist begeisterter, leidenschaftlicher und leidensfähiger Anhänger unserer Fortuna!   
 
Die Tonnenbäuerin, Anne Erning, wurde am 12. September 1974 in Wuppertal geboren, wo sie auch aufwuchs. Als Kind zweier Rheinländer - ihre Mutter ist sogar gebürtige Düsseldorferin - wurde ihr der Sinn fürs Karnevalistische in die Wiege gelegt. Nach dem Abitur studierte sie Rechtswissenschaften in Regensburg und Rom.

Danach zog sie nach Düsseldorf und arbeitet seit 2004 als Rechtsanwältin, aktuell für die renommierte Düsseldorfer Anwaltskanzlei HEUKING KÜHN LUER WOJTEK im Bereich nationale und internationale Beratung bei der Vermögens- und Unternehmensnachfolgeplanung.

Sie geht gerne aus, kocht leidenschaftlich, spielt Tennis und ist eine passionierte Skifahrerin. Seit 2007 ist sie mit ihrem Mann Johannes verheiratet, hat drei gemeinsame Kinder im Alter von 8, 6 und 4 Jahren und wohnt seit 2010 in Niederkassel. Johannes ist begeisterter Tonnengardist. Seit der letzten Session tanzt die älteste Tochter voller Begeisterung in der Kindertanzgarde.

 

 



Ratinger Prinzenpaar:

Prinz Roland I. und Prinzessin Ewa I. Roland und Ewa Adena Prinz Roland I. geboren am 08.09.1966 in Düsseldorf Flingern. Nach Schulabschluss und Ausbildung zum Elektroinstallateur arbeitete er ab 1987 im Familienbetrieb Abschleppservice Adena GmbH mit, wo er 1990 Geschäftsführer wurde. 1995 ergab sich die Gelegenheit zur Übernahme des alteingesessenen Abschleppdienstes Günter Wlasak GmbH in Ratingen, den er bis zum jetzigen Zeitpunkt mit großer Leidenschaft führt. 2014 bekam er den Zuschlag zur Errichtung und Vermietung der Ratinger Polizeiwache. Karneval: Seit vielen Jahren Ehrenmitglied der 1. KG Grün-Weiß „ Ratinger Spiesratze“ e.V. 1928. Prinzessin Ewa I. Geboren am 30.12.1976 in Warszawa Mokotow. Mit elf Jahren kam Sie mit Ihren Eltern nach Deutschland und lebte in Wuppertal. Nach erfolgreich abgeschlossenem Abitur konnte Sie eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei Huf Hülsbeck & Fürst in Velbert antreten. Anschließend erfolgte die Übernahme im Beriech Einkaufsdisposition. Ab 2002 arbeitet Sie gemeinsam mit Ihrem Ehemann im Abschleppbetrieb. Sie haben drei gemeinsame Kinder (Kassandra 13 Jahre, Alexander 11 Jahre, und Sebastian 9 Jahre.)

 



Musikalisch wird das Ardo Orchester durch den Abend führen.



 


 

Diesen Termin herunterladen