Zum Seitenanfang

Diabetes – nicht nur medizinisch sondern auch ökonomisch eine Katastrophe

13.02.2018

Das Thema Zuckerkrankheit oder Diabetes spielt aktuell in der Medizin, der Gesundheitspolitik und den in den Medien eine ganz große Rolle, da diese sich zu einer richtigen Volkskrankheit entwickelt hat. Da diese Erkrankung auch schon in jüngerem Alter vermehrt auftritt und zu schwerwiegenden Komplikationen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall führen kann, bedeutet es auch eine Herausforderung für Unternehmen. Die gute Nachricht, die Erkrankung kann verhindert oder in frühen Phasen wieder besiegt werden. In dem Vortrag geht es somit nicht nur um Medizin sondern auch um die gesellschaftlichen Ursachen und ökonomischen Konsequenzen für Betriebe.


Stephan Martin ist geborener Düsseldorf, hat hier am Humboldt Gymnasium sein Abitur gemacht und an den Universitäten Essen und Düsseldorf Humanmedizin studiert. Nach einem mehrjährigen Forschungsaufenthalt an der Harvard Universität in Boston USA ist er in seine Heimatstadt zurückgekehrt. Aktuell ist er Chefarzt für Diabetologie im Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf. Er hat in den letzten Jahren die Behandlung des Altersdiabetes auf den Kopf gestellt und über seine neuen Behandlungsmethoden wurde in überregionalen Medien wie der FAZ oder dem Stern berichtet. Bis Ende letzten Jahres war er der Vorsitzende des Gesundheitsforums Düsseldorf – MED+, diese Position wurde nun von Herrn Professor Meyer-Falcke übernommen.

zurück

Diesen Termin herunterladen