Zum Seitenanfang

Schlossturm

St. Lambertus und Schlossturm

3. Preis Fotowettbewerb 2017

Rheinblick Altstadt / Tomas Friebel

Fernsehturm

Medienhafen bei Nacht

Rheinkirmes

Aufbau Rheinkirmes

Jan Wellem

Rathaus in der Altstadt

1. Preis Fotowettbewerb 2017

Rheintreppen / Christian Köster

Rheinblick

Rheinkniebrücke und Fernsehturm

Medienhafen

Gehry-Bauten und Yachthafen

2. Preis Fotowettbewerb 2017

Rheinkirmes / Christian Steinmetz
Jonges Blog
04.01.2022
324

Neujahrsgruß

Bericht des Vorstandes für 2021 und Vorausschau auf das Jubiläumsjahr 2022
 
Leeve Jonges,
die Corona-Pandemie macht uns selbst, aber auch unserem Verein weiterhin ganz schön zu schaffen. Nichts ist mehr wie es vorher war, soziale Kontakte sind auf ein Minimum beschränkt. Der Gesundheit zuliebe nehmen wir viele Einschränkungen in Kauf.
 
Mit Hilfe dieses Newsletters möchten wir Euch zum Jahreswechsel über das Vereinsjahr 2021 informieren und auf 2022 schauen.
 
Mit einem Festakt wollen wir am 9. April 2022, wenn uns Corona keinen Strich durch die Rechnung macht, in der Tonhalle unseren 90. Geburtstag feiern. Bis dahin sollte eigentlich unser Geschenk an die Stadt, ein Köbes-Denkmal am Bolker Stern, fertig sein und anlässlich unseres Gründungstages am 16. März 2022 übergeben werden. Das wird leider nichts, da wir noch auf den bereits avisierten positiven Beschluss ...

Wer sind die Düsseldorfer Jonges?

Ein Zusammenschluss von über 3.250 freien, selbständig denkenden Düsseldorfer Bürgern, die sich mit Herz für ihre Heimatstadt einsetzen und sich dem Gemeinwohl verantwortlich fühlen. Über 240 Berufe und alle Altersgruppen sind im Verein vertreten. Gespräche sind generations- und berufsübergreifend. Auch die Kommunikation zwischen den Tischgemeinschaften wird gepflegt. Dienstag ist Jongesabend und das 50 Mal pro Jahr. Bei den Abenden treffen sich (bedingt durch die Saalgröße) ca. 500 Jonges. Diese Veranstaltungen stehen auf hohem Niveau und beinhalten Referenten aus der Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Kultur, Musik, Architektur, Geschichte, Stadtbildpflege und der Düsseldorfer Region und seiner Umgebung.

 

 

Welche Zwecke und Ziele verfolgen die Jonges?

  • Wir pflegen das Brauchtum, die Geschichte und die Mundart unserer Heimatstadt.
  • Wir engagieren uns für den Schutz und die Gestaltung der Stadt- und Heimatlandschaft, den Erhalt charakteristischer Bauten, Denkmäler und Brunnen sowie für die Errichtung heimatverbundener Gedenkstätten.
  • Wir unterstützen den Landschafts- und Umweltschutz, Frauenorganisationen, Religionsgemeinschaften und die Integration von Bürgerinnen und Bürger mit ausländischen Wurzeln.
  • Die Jonges fördern die Weltoffenheit der Stadt und sind im sozialen Bereich engagiert.
  • Konfessionell und parteipolitisch neutral

 

 

Lebendige Tradition - Jonges-Abende im Henkel Saal

Eines war von Anfang an klar: Der Dienstagabend gehört dem Heimatverein! Der Henkel-Saal im Schlösser Quartier Bohème im Herzen der Altstadt ist die Heimat der mehr als 3.200 Düsseldorfer Jonges. Die Verbindung der Düsseldorfer Jonges zur Brauerei Schlösser ist bekanntermaßen von einer langen, gemeinsamen Geschichte geprägt, die am 16.03.1932 mit der Vereinsgründung in den alten Schankräumen der Brauerei ihren Anfang nahm. Pandemiebedingt ist eine vollständige Corona-Schutzimpfung oder der Status als Genesener (2G) Voraussetzung für die Teilnahme an Heimatabenden. Dabei orientiert sich der Heimatverein an den Feststellungen des Robert Koch Instituts (RKI), wonach Geimpfte zur Weiterverbreitung des Virus nur noch wenig beitragen (Stand: 28.09.2021). Lediglich bei der Mitgliederversammlung am 02.11.2021 wird sich der Zugang ausschließlich an der dann aktuellen CoronaSchV orientieren (vermutlich: 3G).